Junge Frauen in technische Berufe

Verleihung des 5. Soroptimist Deutschland Preises 2017

 


Der Soroptimist Deutschland Preis zeichnet Engagement zur Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft aus.  

(Hannover, 06.03.2017) In diesem Jahr geht der mit 20.000 Euro dotierte Soroptimist Deutschland Preis an proTechnicale und fördert damit ein Projekt, das Technik und Philosophie verbindet um mehr junge Frauen für technische Berufe und naturwissenschaftliche Studiengänge zu begeistern.

„Luft- und Raumfahrttechnik ist ein spannendes Arbeitsfeld. Doch leider arbeiten nach wie vor nur wenige Frauen in diesem Bereich. Umso schöner ist es, dass es ein Projekt wie proTechnicale gibt, das junge Frauen auf ein Studium der Luft- und Raumfahrttechnik und für alternative Technologien vorbereitet. Das Projekt hilft, den Frauenanteil in Wissenschaft und Technik zu erhöhen und leistet damit konkrete Hilfestellungen, um die Chancengleichheit von Frauen und Männern zu verbessern. Forschung und Technik wird enorm profitieren, wenn künftig noch mehr Frauen ihre Kompetenz, Leistung und Erfahrung einbringen“ so Staatssekretär Jo Dreiseitel. Dazu Barbara Kohl, Präsidentin von Soroptimist International Deutschland: „Mit dieser Auszeichnung möchten wir das Engagement von proTechnicale, einem Projekt der Sophia.T gGmbH würdigen – umso mehr, als die jungen Frauen ein Netzwerk in Industrie und Universität aufbauen und die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln können. Das Preisgeld kommt den jungen Frauen direkt zugute. Es soll sowohl für ein Vollstipendium als auch für begleitende Workshops zu Philosophie, Rhetorik und Improvisationstheater verwendet werden.“ Im Rahmen einer feierlichen Verleihung am 8. März in Frankfurt wird die Projektkoordinatorin Dr. Tanja Zeeb die Auszeichnung entgegennehmen, Teilnehmerinnen des Projekts werden anwesend sein. 

Der Festakt findet um 11:00 Uhr im Frankfurter Grandhotel Hessischer Hof, Friedrich-Ebert-Anlage 40, statt. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat die Schirmherrschaft übernommen. Er wird vertreten durch Herrn Staatssekretär Jo Dreiseitel. Renate Matthei, die Geschäftsführerin des Furore Verlags und Preisträgerin des Soroptimist Deutschland Preises 2015 wird die Laudatio halten. 


Soroptimist International Deutschland würdigt mit diesem Preis Verdienste um die Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft. Das zeigt sich auch in der Bandbreite der bisherigen Preisträgerinnen: Der Soroptimist Deutschland Preis ging bislang an Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard (2008), Prof. Dr. Dagmar Schipanski (2010), Prof. Dr. Jutta Allmendinger (2012) und Renate Matthei sowie Mustafa Karakas (2015).



Top